Blog Feed

Technologien des Selbst: Nietzsche und die Gabe

Traditionellerweise wird Nietzsche aufgrund seiner Verehrung von Herrenmoral, der Moral der Stärkeren und seiner Verachtung der Schwachen kritisiert und als der Antichrist wahrgenommen, als der er sich freilich selbst sehr gern inszenierte. Christlichen Kritikern gilt er außerdem als einer der ersten großen Nihilisten, was schon eine sehr kuriose Analyse ist, gab es doch keinen schärferen … Weiterlesen Technologien des Selbst: Nietzsche und die Gabe

QAnon und die Konstruktion weißer Opferidentität

QAnon und die Konstruktion weißer Opferidentitäten Auf diesem Blog wurden bereits Versuche unternommen, die derzeitige Hochkonjunktur von Verschwörungstheorien zu erklären. Dieser Artikel soll eine weitere Facette des Komplexes beleuchten; er liefert keine alleinige Erklärung für das Phänomen, sondern eine von mehreren möglichen. Die heutigen Identitätspolitiken folgen in nicht wenigen Punkten der Logik der „Clans“, wie … Weiterlesen QAnon und die Konstruktion weißer Opferidentität

Ethische Fitness im Alltag

Was ist für uns Freiheit, und wo suchen wir sie? Ganz offensichtlich ist sie mehr als nur Wahl- und Handlungsfreiheit, die uns Staat und Gesellschaft ermöglichen sollen. Denn ist das Feld erst einmal bereinigt von Hindernissen, stehen wir einer Fülle von Möglichkeiten gegenüber, aus denen wir wählen müssen. Freiheit ist daher auch innerlich: Wir brauchen … Weiterlesen Ethische Fitness im Alltag

Konventionen als Bedingungen der Freiheit

Selbstformung, das ist die bewusste Gestaltung der eigenen Existenz, die Art und Weise, wie wir handeln, wie wir uns verhalten (auch uns selbst gegenüber). Früher waren es Konventionen, Traditionen, Regeln, Institutionen und Religionen, die aus einem anarchistischen Haufen gewaltbereiter Wilder so etwas wie eine friedliche Gemeinschaft geformt haben. Über viele Jahrhunderte hinweg entstand so langsam … Weiterlesen Konventionen als Bedingungen der Freiheit

Die Übung bei Foucault und Wallace

Übung als Anthropotechnik, darüber schrieb in den letzten Jahren unter anderem Peter Sloterdijk (Du Musst Dein Leben Ändern). Der Topos des Übens ist zentral in der menschlichen Kulturgeschichte, ebenso jener der Selbstformung, wie sie der Althistoriker Pierre Hadot und nach ihm der poststrukturalistische Denker Michel Foucault für die Antike und das frühe Christentum untersucht haben. … Weiterlesen Die Übung bei Foucault und Wallace

Mündigkeit in der Covid-Pandemie

Ich habe mittlerweile doch einige Menschen kennengelernt, die nicht an Covid-19 glauben und das ganze Gewese drumherum für eine einzige Verschwörung halten. Gestern meinte eine Bekannte, die Corona-Warn-App sei schon so leicht zu durchschauen, sie sei nur ein wenig spazieren gegangen, auf freiem Feld, niemand sonst da und plötzlich wird die App rot und zeigt … Weiterlesen Mündigkeit in der Covid-Pandemie

Den freien Willen trainieren

Der Philosoph Peter Bieri betont in seinem Buch über den freien Willen, Das Handwerk der Freiheit, wie wichtig Konventionen und Grenzen für die Freiheit sind. Genausowenig erschöpft sich Freiheit in einem Leben, das sich rein dem Moment hingibt. „Im Jetzt leben“, noch so ein Motto fürs eigene Profil und auch essenzieller Bestandteil der Versprechungen der … Weiterlesen Den freien Willen trainieren

Moral als Technologie des Selbst

“Everybody thinks of changing humanity and nobody thinks of changing himself.”L.N. Tolstoi Die Form gilt uns Deutschen gemeinhin als eine Convention, als Verkleidung und Verstellung und wird deshalb, wenn nicht gehasst, so doch jedenfalls nicht geliebt; noch richtiger würde es sein zu sagen, dass wir eine ausserordentliche Angst vor dem Worte Convention und wohl auch … Weiterlesen Moral als Technologie des Selbst

Der Thymos

Genauso wie sich Peter Sloterdijk in der Betonung der positiven Aspekte von Disziplinierung von den Pseudo-Nietzscheanern des französischen Poststrukturalismus unterscheidet, so auch in seiner Betonung des menschlichen Stolzes als notwendige Komponente in der Bekämpfung des modernen Ressentiments. Wo die Poststrukturalisten den Nihilismus im so ganz französischen esprit de ressentiment, Louis Seize-Stil, fröhlich vorantrieben, sieht Sloterdijk … Weiterlesen Der Thymos

Der Teufelskreis der Unfreiheit

“Sleep all day, drink your life awayIt's another step closer to the comfort of the grave.” The Lawrence Arms Geistige Trägheit, narzisstisch befeuerte Konsumexistenz, geistloses Besserwissen und Entrüstungs-Aktivismus, angefeuert vom Ressentiment – dies macht den heute sichtbarsten Teufelskreis der Unfreiheit aus. An ihr gedeihen, Narzissmus, Zynismus, Apathie und Ressentiment, an ihr leidet die Freiheit persönlich … Weiterlesen Der Teufelskreis der Unfreiheit