Blog Feed

1968 und die Freisetzung des Begehrens

"die schönheit wird wie ein beben sein oder sie wird nicht sein." André Breton, 1928 "Treibt den Gedanken der Zerstörung der Menschen bis an seine äußerste Grenze, und überschreitet sie." Louis Aragon, 1926 Freiheit und Mündigkeit sind keine angeborenen Qualitäten, sondern wie die eigene Persönlichkeit auch Aufgaben, die man jede Sekunde seines Lebens neu lösen … Weiterlesen 1968 und die Freisetzung des Begehrens

Die narzisstische Meinungsökonomie, oder: Rechthaben als Ware

David Foster Wallace ging es in seiner berühmt gewordenen College-Rede vor allem um unser Konsumverhalten, aber es betrifft auch unser Glauben an obskure Blogger, krude Ideologen und seltsame Verschwörungstheorien. Worauf er hinaus wollte war nicht einfach eine konkrete Moralvorstellung oder gar Religion. Er wollte vielmehr betonen: Es gibt Dinge, an die du glaubst, die dir … Weiterlesen Die narzisstische Meinungsökonomie, oder: Rechthaben als Ware

Das fehlende Prinzip: Über den Umgang mit A. Hildmann

Der ehemalige Star der Veganer-Szene Attila Hildmann macht ja bekanntlich seit Monaten schon Schlagzeilen damit, dass er sich mit wirren Auftritten und konfusen Verschwörungstheorien immer weiter gen Rechts bewegt. Nun hat er wohl wiederholt den Nationalsozialismus relativiert und Kritiker wie etwa den Grünen-Politiker Volker Beck verbal mit dem Tode bedroht. Es wird von offizieller Seite … Weiterlesen Das fehlende Prinzip: Über den Umgang mit A. Hildmann

Technologien des Selbst im Zeitalter des Überwachungskapitalismus, I

Für zahlreiche Philosophen des antiken Griechenlands war Freiheit nicht einfach nur ein voraussetzungsloses Gut, sondern etwas, dass es sich zu erarbeiten galt. Kein Recht also, dass man einklagen solle, sondern ein Ergebnis einer langer Arbeit an sich selbst, und zwar einer Arbeit, die feste Regeln erforderte: So galt ihnen als Grundbedingung von Freiheit ein ethisches … Weiterlesen Technologien des Selbst im Zeitalter des Überwachungskapitalismus, I

Das Prinzip Prinzip

Inwiefern unsere Art von Lebensstil und die dazugehörige Rechtfertigung also ein Beispiel von Mündigkeit und Freiheit ist, sollten wir uns angesichts der immensen Zahlen nicht nur an Todesopfern, sondern auch Suchtkranken, Depressiven und Menschen mit weiteren psychischen Krankheiten fragen. Ebenso sollten wir uns die Frage stellen – was ich aber noch nie in einer Diskussion … Weiterlesen Das Prinzip Prinzip

Hauptsache, Ihr habt Spaß!

Hauptsache, Ihr habt Spaß! Die Aufklärung, in der wie in keiner anderen Epoche das Ideal der Freiheit das Licht der Welt erblickte wurde, ging von der angeborenen Güte des Menschen aus, von seiner natürlichen Fähigkeit zur Vernunft und damit von seiner grundsätzlichen Fähigkeit zur Mündigkeit. Auf diesem Boden gedieh überhaupt erst unser Ideal von Demokratie … Weiterlesen Hauptsache, Ihr habt Spaß!

Wir Glaubenden

Bereits Nietzsche wies gegen das aufklärerische Vernunftdogma gerichtet darauf hin, dass nicht wenige Menschen vorziehen, an etwas zu glauben, was ihnen in psychologischer Hinsicht Befriedigung verschafft – wie der Glaube an wohlmeinende Außerirdische, Geistwesen, Energien oder magische Zahlen, die Malaria heilen können. Und wenn Millionen von religiösen Fundamentalisten die moderne Wissenschaft ohne Beweis oder fundiertes, … Weiterlesen Wir Glaubenden

Verschwörungstheorie und Anti-Amerikanismus

Da die Verschwörungstheorie symptomatisch ist für ein individualistisches Zeitalter, das freiheit primär negativ definiert, mag es nicht überraschen, dass sie sich nicht nur gegen gesellschaftliche Eliten richtet, sondern auch gegen außenpolitische Mächte. Der große Andere heißt in diesem Fall Amerika und wird für quasi alles verantwortlich gemacht, was schlecht ist auf der Welt. Nun, die … Weiterlesen Verschwörungstheorie und Anti-Amerikanismus

Verschwörungstheorie und Identitätskrise

Verschwörungstheorien sind immer schon mit dem Narzissmus verbunden, der in der heutigen Konsumgesellschaft massiv freigesetzt wird (siehe z.B. die Arbeiten von Jean Twenge und Keith Campbell). Und natürlich ist er auch Teil des zunehmenden Dranges, Recht zu haben, wie wir ihn bei der Ausbreitung der sozialen Medien in unseren Lebenswelten sehen. Dort, wo der User … Weiterlesen Verschwörungstheorie und Identitätskrise

Verschwörungstheorien und negative Freiheit

Dass vernünftiges Denken zu Freiheit und Glückseligkeit führt, war nur für wenige Aufklärer keine Offensichtlichkeit; und doch gab es auch aufgeklärte Philosophen, die darauf hinwiesen, dass die Vernunft meistens doch nicht viel mehr als die Sklavin der Leidenschaft ist – wenn man diese Leidenschaften nicht vorher zähmt. Später sollte Kant die Aufklärung als die Befreiung … Weiterlesen Verschwörungstheorien und negative Freiheit